Männliche C-Jugend erkämpft sich Matchball für den Staffelsieg!

Mit dem vierten Sieg in Folge kommt es nun am kommenden Sonntag zum erhofften Showdown gegen die HSG Rodgau/Nieder-Roden. Der Sieger dieser Begegnung ist Oberligameister der Südstaffel und darf im Final Four Ende März um die Krone der Hessenmeisterschaft spielen. Sollten die Jungs von der Odenwälder Weininsel das Spiel verlieren, müssen sie auf Stützenhilfe von der TuSpo Obernburg hoffen, damit sie als Zweitplatzierter ebenfalls am Final Four teilnehmen dürfen. Es bleibt bis zu Letzt spannend! Nun freuen wir uns alle auf ein großes Handballspiel der besonderen Art. Für Gänsehaut-Stimmung sorgen sicherlich die beiden Spitzenteams der Oberliga/Süd auf dem Spielfeld und reichlich Sportbegeisterte auf der Tribüne. Die Jungs von der Odenwälder Weininsel freuen sich auf jede Unterstützung. Auf geht’s nach Nieder-Roden!

HSG Rodgau Nieder-Roden gegen JSG Groß-Umstadt/Habitzheim, Sonntag, den 15.03.2020, 11:45 Uhr / Sporthalle Nieder-Roden, Wiesbadener Straße, 63110 Rodgau

Männliche D1-Jugend sichert sich BOL Meisterschaft!

Das Spiel um die Meisterschaft der mD1 in der BOL fand am Sonntagmorgen in der Ernst-Reuter-Halle statt. Zu Gast war die Mannschaft der HSG Kahl/Kleinostheim, zu der die Jungs der JSG Umstadt/Habitzheim freundschaftliche Beziehungen pflegen, kennen sich doch einige Spieler aus der Bezirksauswahl, ebenso die Eltern. Dennoch – wir wollen den Sieg. Unsere Mannschaft ging mit Respekt ins Spiel, hatte man mit Kahl/Kleinostheim den Tabellenzweiten und somit direkten Meisterschaftskonkurrenten zu Gast – es war klar, wer dieses Spiel gewinnt ist Meister der diesjährigen mD BOL. Das Spiel begann auf beiden Seiten nervös, sodass erst nach über einer Minute das erste Tor für die JSG fiel. Die Fans, die zahlreich in die Ernst-Reuter-Halle gekommen sind sahen eine Umstadt/Habitzheimer Mannschaft mit viel Biss, Drang zum Tor und einer sehr starken Abwehr, die es dem Gegner immer wieder schwer machte zu einem Torwurf zu kommen. In der 8. Minute kamen unsere Gäste auf ein 5:4 heran. Das war der Punkt, an dem du JSG Jungs richtig aufdrehten und keinen Zweifel mehr ließen, wer am Ende als Sieger vom Platz geht. Mit 14:10 ging es zur Halbzeit in die Kabine.
Waren die Zuschauer noch nervös, da ein 4 Tore Rückstand für den Gegner aufzuholen ist, warfen die Jungs der JSG eins ums andere Tor, auch wenn die Gegner es uns nicht einfach machten. Mit 5 Toren in Folge konnten die Trainer, Eltern und Fans unserer Mannschaft dann in der 28. Minute bei einem Stand von 23:12 durchatmen. Man war dem Ziel schon sehr nahe. Dennoch durfte man nicht nachlassen. Durch die konzentrierte Abwehrarbeit und einem sehr gut aufgelegten Torwart, der in der 2. Halbzeit die Gegner verzweifeln lies, konnte Kahl/Kleinostheim in der 2. Hälfte lediglich noch 9 Tore erzielen. Am Ende stand es 31:19 für die JSG Umstadt/Habitzheim und unsere Mannschaft konnte so die Meisterschaft in der BOL feiern! Bei diesem letzten Saisonspiel, wie auch in fast allen Spielen davor, konnten sich alle Spieler in die Torschützenliste eintragen! Wir danken unseren Trainern Justin und Stefan für die tolle Saison – ihr habt unsere Jungs ein großes Stück nach vorne gebracht, sie haben unglaublich viel von euch gelernt, nicht nur handballerisch sondern auch menschlich.

Es spielten:
Phillip G. (Tor), Max V. (Tor), Niklas K., Tom A., Levin J., Silas R., Corwin A., Patrick B., Simon G., Tyzian M.

Weibliche D1-Jugend gewinnt in Niedernberg!

Am Samstag, den 07.03.2020 stand für unsere Mädels der D1-Jugend das Rückrunden Bezirks-Oberligaspiel gegen den TV Niedernberg an. Die bayerischen Mädchen standen mit 13:9 Punkten auf Platz 4 und wollten – nach dem nur knapp verlorenen Hinrundenspiel – unbedingt gewinnen, um somit den dritten Tabellenplatz zu sichern. Unsere Mannschaft musste weiterhin verletzungs- und krankheitsbedingt auf Emily und Julia verzichten. In der schönen Hans-Herrmann-Halle in Niedernberg war pünktlich um 14.30 Uhr Anpfiff. Unsere Mädels starteten konzentriert in das Spiel und legten innerhalb der ersten zwei Minuten drei Treffer von Sophie, Finnia und Hanna vor, bis die Gastgeberinnen den Anschlusstreffer erzielten. Es folgten wiederum Treffer von Sophie und Finnia, woraufhin, beim Stand von 5:10, die Gastgeber die erste Auszeit nahmen, um unsere Spielfreude ein wenig einzubremsen. Dies gelang allerdings nicht, stattdessen folgte ein 4-Tore-Lauf ab der 12. Spielminute. Auf der Gegenseite hielt Emma im Tor einen 7m-Strafwurf und hatte in der gesamten ersten Hälfte 7 Torwürfe erfolgreich abgewehrt. Somit stand es zur Halbzeit verdient auf der Leuchttafel 8:19. Auch die Trefferquote von den insgesamt 21 Torwürfen war beachtlich. Dennoch gab es in der Halbzeit auch kritische Worte. Denn es zeichnete sich schon ab, dass in der Abwehr die Konzentration und die Abstimmung nachließ, woraus bisher durch Niedernberg allerdings kein Kapital geschlagen werden konnte. Das änderte sich in der zweiten Hälfte durch die Hereinnahme der bekannt starken Auswahltorhüterin, die sich sofort bezahlt machte. Sie hielt im weiteren Verlauf von insgesamt 19 Würfen acht und zudem einen 7m-Strafwurf. Mit der spürbar eingeschränkten Trefferquote schlichen sich dann auch weitere Unkonzentriertheiten in Abwehr und Aufbauspiel ein, sodass sich die zweite Hälfte ausgeglichen gestaltete. Letztendlich endete das Spiel aber doch mit dem verdienten Endstand von 19:30. Es konnten sich heute alle unsere Mädels in der Torschützenliste eintragen, hiervon waren die herausragenden Spielerinnen Hanna mit 9 Treffern, gefolgt von Sophie und Finnia mit jeweils 6 Treffern. Kimberley und Melissa erzielten jeweils drei Tore und Naomi, Aurelia und Madita jeweils ein Tor. Das nächste und letzte Spiel dieser BOL Runde findet am Samstag, den 14. März in der Ernst-Reuter-Halle gegen die HSG Sulzbach/Leidersbach statt. Anpfiff ist um 15:15 Uhr. Wir freuen uns auf zahlreiche Zuschauer.

Es spielten:
Emma Schuh (Tor), Hanna Vainio-Mattila (9/2), Aurelia Roschkowski (1), Sophie Reeg (6), Madita Schmidt (1), Naomi Eichhorn (1), Kimberley Schulz (3), Melissa Flath (3), Finnia Schütz (6/1)

Weibliche D1-Jugend sichert sich die Vizemeisterschaft!

Am Sonntag, den 01.03.2020 stand für unsere Mädchen der D1-Jugend ein Nachholspiel in der Bezirks-Oberligaspiel gegen der JSG Glattbach/Haibach in heimischer Halle statt. Verletzungsbedingt musste unsere Mannschaft auf Torhüterin Emily und Wirbelwind Julia verzichten. Wir wünschen auf diesem Wege beiden gute Besserung! Die bayerischen Mädchen standen vor der Begegnung mit 7:13 Punkten auf dem 6. Tabellenplatz. Schiedsrichter Reiner Haas pfiff das Spiel pünktlich um 15.45 Uhr in der Heinrich-Klein-Halle an. Die Gäste hatten Anwurf und gingen nach nur 15 Sekunden durch die bekanntermaßen spielstarke Spielerin Rose mit 1:0 in Führung. Der Anschlusstreffer zum 1:1 erzielte Kimberley umgehend, wonach wiederum Rose direkt zum 1:2 traf. Danach die JSG besser ins Spiel und zuvor besprochene Abwehrstruktur griff langsam. Es folgte ein 5-Tore Lauf durch Sophie (3), Hanna und Finnia zum 6:2. Danach wuchs ein wenig die Unkonzentriertheit an diesem fortgeschrittenen Sonntagnachmittag. Sieben klare Torchancen – inklusive eines 7 Meters – wurden nicht genutzt und auch die Fehlpassquote war unnötig hoch. So standen – bei insgesamt 20 Torwürfen – 12 Tore bis zur Halbzeit für unsere Mädchen zu Buche. Da die Abwehr aber weiterhin hielt, konnten auch die Gäste nur 6 weitere Treffer erzielen. Schon jetzt war zu spüren, dass die JSG trotz der Ausfälle mit der bekannten Feldüberlegenheit und individueller Stärke dieses Spiel im Griff hatte. Die zweite Hälfte begann – nach einer ruhigen und ausführlichen Halbzeitanalyse durch Trainer Marcus Eichhorn – wieder konzentrierter. Schnell baute man mit einem 3-Tore-Lauf innerhalb von 5 Minuten die Führung auf 15:7 aus. Es waren sehr schöne Spielzüge – z.B. von Finnia und Hanna – zu sehen und auch die Deckung funktionierte nach einer kleinen Umstellung auf das System der ersten Minuten weiterhin einwandfrei, so dass den Gästen in der zweiten Hälfte nur noch 4 Treffer gelangen. Hierzu hat auch Emma im Tor mit 10 gehaltenen Bällen einen wichtigen Teil beigetragen. So stand es am Ende hochverdient 24:11 für unsere Mädels. Herausragende Torschützen waren Hanna und Sophie (7), gefolgt von Kimberley und Finnia (5). Mit dem Sieg sicherten sich die Mädels der JSG Umstadt/Habitzheim vorzeitig die Vizemeisterschaft und müssen sich in dieser Saison, deren Ausgang aufgrund der vielen Spielerinnen aus dem jüngeren Jahrgang vorher völlig offen war, nur dem Team aus Wallstadt geschlagen geben. Eine großartige Leistung des jungen Teams. Das nächste Spiel findet am Samstag, den 07. März gegen den TV Niedernberg auswärts statt.

Es spielten:
Emma Schuh (Tor), Hanna Vainio-Mattila (7), Sophie Reeg (7/1), Madita Schmidt, Naomi Eichhorn, Finja Halecker, Malea Neidow, Kimberley Schulz (5), Finnia Schütz (5)

Männliche A-Jugend unterliegt Tabellenführer!

Am vergangenen Wochenende hatte die männliche A-Jugend der JSG Umstadt/Habitzheim den verlustpunktfreien Tabellenführer TuSpo Obernburg zu Gast. Unsere Mannschaft war von Trainer Dariusz Maslanka und Betreuer Sven Arnold gut eingestellt und konnte das Geschehen auf dem Parkett lange Zeit ausgeglichen gestalten. Beim Stand von 20:20 in der 45. Spielminute keimte denn auch ein wenig die Hoffnung auf den Tabellenführer ins straucheln bringen zu können. Doch im Schlussakkord wurden weiterhin zu viele gute Einwurf-möglichkeiten ausgelassen, so dass die Gäste aus der Römerstadt die Punkte letztendlich verdient von der Weininsel entführten. Dennoch stimmt die Leistung für die weiteren Begegnungen optimistisch. Dabei soll in den beiden noch ausstehenden Partien der dritte Tabellenplatz verteidigt werden.

Es spielten:
Johannes Eberhardt (Tor), Jonas Schliebs (Tor), Moritz Arnold (7), Paul Austen (2), Nils Brändle (3), Janno Günther (2), Yannick Kinz (1), Philipp Knöll (3), Simon von Kymmel, Theo Ludwig (3) und Jonas Vainio-Mattila.

Revanche der WJD1 gegen den Tabellenführer gelang leider nicht!

Am Sonntag, den 16.02.2019 ging es für die Mädels der weiblichen D1 zum nächsten Rückrunden- und Auswärtsspiel gegen die Mannschaft JSG Wallstadt nach Kleinwallstadt. Die Vorzeichen waren klar. Die JSG Wallstadt hatte alle Spiele mit sehr hohen Ergebnissen für sich verbuchen können und fast alle Spielerinnen spielen in einer Auswahlmannschaft im Jahrgang 2007. Das Hinspiel am 24. November 2019 ging für unsere Mädels mit 10:28 verloren. Nun wollten wir die Chance auf Revanche nutzen, auch wenn dies auswärts ein wenig schwieriger werden könnte. Um 10:30 Uhr begann das Spiel und unsere Mädels fingen mit dem ersten Treffer durch Hanna konzentriert an, bis die Gegnerinnen mit 1:1 durch Linda Sorg ausglichen. Nach dem erneuten Führungstreffer durch Julia folgte aufgrund einiger Fehlwürfe ein 3-Tore-Lauf der Hausherrinnen zum 4:2. Nach dem Anschlusstreffer konnten die Wallstädterinnen erneut 3 Tore in Folge verbuchen. So dass unser Trainer Tobias Führer eine erste Auszeit nahm. Er hatte Einiges anzusprechen, da einige Fehlwürfe und Deckungsfehler zu bemängeln waren und der Druck nach vorne ausblieb. Dennoch ging es zunächst in ähnlicher Weise weiter. Auf zwei Tore von Sophie folgten erneut 4 Tore der Wallstädterinnen. Die sehr gute Torhüterin der Gastgeberinnen hatte Anteil an der Führung der Wallstädterinnen. Somit ging es mit 16:8 zur Halbzeit in die Kabinen. Die zweite Hälfte begann mit 2 Treffern der JSG Wallstadt. Diese konterten wir mit zwei Folgetreffern unsererseits durch Kimberley und Hanna. Es war jetzt ein sehr ausgeglichenes Spiel. Die Konzentration stimmte, wodurch weniger Fehlpässe zu verzeichnen waren und auch die Abwehr klappte viel besser. Wir hatten den Gegner jetzt besser im Griff, aber leider konnte der Vorsprung von 9 Toren nicht mehr aufgeholt werden. Emily hat mit 11 guten Paraden nicht viel zugelassen. Am Ende stand es 25:17. Wir konnten den klaren Favoriten und ungeschlagenen Tabellenführer in der zweiten Hälfte zumindest ein klein wenig ärgern. Das nächste Spiel findet am Sonntag, den 01.03.2020 gegen die JSG Glattbach/Haibach um 15:45 Uhr in der Heinrich-Klein-Halle statt.

Es spielten:
Emily Koch (Tor), Hanna Vainio-Mattila (6/1), Aurelia Roschkowski, Sophie Reeg (4), Naomi Eichhorn, Finja Halecker, Kimberley Schulz (1), Julia Krämer (6), Finnia Schütz

Verdienter Sieg der männlichen D1-Jugend!

Die D1 der JSG Umstadt/Habitzheim trat heute zum letzten Auswärtsspiel der Saison in Sulzbach bei der JSG Churfranken an. Ziel war es die 2 Punkte mit auf die Weininsel zu nehmen, das machten die Trainer Justin und Stefan schon im letzten Training klar. Gleich zu Beginn standen unsere Jungs in der Abwehr super und unterbanden viele Zuspiele. Bis zur 11. Minute war es ein ausgeglichenes Spiel und es stand 7:8 für uns. Ab diesem Zeitpunkt platzte der Knoten bei den Jungs aus Groß-Umstadt/Habitzheim, sie nutzen die ihnen im Angriff gebotenen Chancen, unser Torwart zeigte einige tolle Paraden und so ging es mit einer komfortablen Führung von 10:16 in die Pause. Die erste Hälfte war sehr intensiv und kräftezehrend. Konnte man das Spiel so weiterführen? Diese Frage stellten sich die mitgereisten Eltern. Die Abwehr der Gegner wurde vom gegnerischen Trainer umgestellt und störte unseren Angriff früher, was zu einem etwas holprigen Start für uns in die 2. Hälfte sorgte. Schnell stellten sich die Jungs darauf ein und fanden ihre Lücken. Weiterhin hielt man die Mannschaft aus Churfranken in der Abwehr gut in Schach, unterband Zuspiele und sorgte für Unsicherheiten im gegnerischen Angriffsspiel. Das ganze Spiel über zeigten unsere JSG Jungs ein starkes Spiel im Angriff und eine top Leistung in der Abwehr. Der Sieg geht somit verdient mit 22:28 an die JSG Umstadt/Habitzheim die damit die Tabellenführung behauptet und ausweitet. Im letzten Saisonspiel, am 08.03. um 11.00 Uhr in der Ernst-Reuter-Halle geht es dann um die Meisterschaft. Wir spielen gegen unseren Mitkonkurrenten, den Tabellen 2., die HSG Kahl/Kleinostheim. Die Jungs freuen sich auf Unterstützung.

Es spielten:
Max V. (TW), Phillip(TW), Tom, Niklas, Max M., Levin, Silas, Patrick, Simon G.

Trainer:
Justin Kraus

Spannende Spiele der Minis in Dieburg!

Ihr vorletztes Turnier als Minihandballer bestritten die Jungs und Mädchen der JSG Umstadt/Habitzheim vergangen Sonntag in Dieburg. Wir spielten wieder mit 2 Mannschaften und beide Teams konnten mit ihren Leistungen sehr zufrieden sein. Bevor die Minihandballer in die E-Jugend Mannschaften entlassen werden, findet am 22.03.20 um 10.00 Uhr in der Heinrich-Klein-Halle das große Abschlussturnier statt. Über zahlreiche Zuschauer würden sich die Kinder sehr freuen. Für Essen, Getränke und spannende Spiele ist gesorgt.

Ergebnisse in Dieburg:
JSG 1 – SG Babenhausen 11:9
JSG 1 – HSG Sulzbach/L. 8:7
JSG 1 – JSG Dieburg/Gr.-Z. 14:2
JSG 2 – SG Babenhausen 7:19
JSG 2 – HSG Sulzbach/L. 7:7
JSG 2 – JSG Dieburg/Gr.-Z. 9:5

Weibl. D1 startet Rückrunde erfolgreich!

Am Sonntag, den 19.01.20202 stand für die D1-Mädchen der JSG Umstadt/Habitzheim das erste Rückrundenspiel in der Bezirksoberliga gegen den direkten Tabellennachbarn TV Schaafheim auf dem Plan. Pünktlich um 10.00 Uhr begann das Spiel in der Ernst-Reuter-Halle in Groß-Umstadt, zu dem auch viele Zuschauer erschienen waren. Direkt nach Anpfiff zeigten sich die Mädels hell wach, als Hanna den ersten Ball erobert und nach 11 Sekunden das erste Tor erzielen konnte. Bis zur neunten Minute konnte die JSG das Spiel kontrollieren und dann durch einen 4-Tore Lauf – je zwei Treffer von Sophie und Hanna – von 6:4 auf 10:4 davonziehen. Auch eine Auszeit der Gäste änderte nichts an der Überlegenheit des Heimteams. Zur Halbzeit stand es 11:5. Ausschlaggebend für die erfolgreiche erste Hälfte waren die gute Torausbeute (11 Treffer bei 13 Torwürfen), wenige Fehlpässe und das schnelle Umschalten nach hinten. Die zweite Hälfte begann ausgeglichener mit jeweils einem Treffer für beide Mannschaften. Insgesamt war das Spiel der JSG nun etwas unkonzentrierter – im Abschluss waren die Mädels weniger treffsicher und auch die Fehlpässe beim schnellen Umschalten nach vorne häuften sich. Doch Schaafheim gelang es nicht, die nun auch nachlassende Abstimmung in der JSG Abwehr zu nutzen, um den Punkte-Abstand zu verkürzen. Highlight der zweiten Hälfte war ein wunderschön verwandelter 7m-Strafwurf mit einem Heber in das Tor der Schaafheimerinnen durch Hanna. Letztendlich gewannen unsere Mädels hochverdient das richtungsweisende Derby mit 20:12. Herausragende Torschützin war Hanna (7), gefolgt von Sophie (4) und Julia (3). Insgesamt 6 Torschützinnen zeigten erneut, dass die Stärke des Teams vor allem in der Breite liegt. Das nächste Spiel gegen die JSG Bürgstatt/Kirchzell findet am nächsten Sonntag, den 26.01.2020 um 14:15 Uhr in der Turnhalle in Kirchzell statt.

Es spielten:
Emily Koch (Tor), Emma Schuh (Tor), Hanna Vainio-Mattila (7), Sophie Reeg (4), Madita Schmidt, Naomi Eichhorn (2), Finja Halecker, Kimberley Schulz (2), Julia Krämer (3), Melissa Flath Finnia Schütz (2)

Weibliche D1 zum Ende der Hinrunde in Torlaune!

Am Sonntag, den 15.12.2019 stand für unsere Mädchen der D1-Jugend das Bezirks-Oberligaspiel gegen der JSG Glattbach/Haibach in der Sporthalle am Weberborn an. Die bayerischen Mädchen standen mit 2:10 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz. Wir mussten leider verletzungs- und krankheitsbedingt auf Sophie, Julia und Finja verzichten. In der Sporthalle in Goldbach war mit 5 Minuten Verzögerung das Spiel angepfiffen worden. Die Gastgeber hatten Anwurf und gingen in der ersten Minute mit 1:0 in Führung. Der Anschlusstreffer zum 1:1 erzielte Kimberley umgehend, anschließend konnte der Gastgeber einen 7m-Strafwurf nicht verwandeln und es folgten Tore von Hanna, Kimberley (2) und Finnia zum 1:5. Danach geriet das Spiel etwas ins Stocken, da wir im Abschluss zu unkonzentriert agierten. Insgesamt waren in der ersten Hälfte acht klare Torchancen nicht genutzt worden, zudem kamen noch einige Fehlpässe hinzu. So standen – bei insgesamt 21 Torwürfen – nur acht Tore bis zur Halbzeit für unsere Mädchen auf dem Zähler. Die Gastgeber erzielten bis zum Halbzeitpfiff nur noch einen Treffer. Dennoch war in der ersten Hälfte schon zu spüren, dass die JSG mit der angedeuteten Feldüberlegenheit und individueller Stärke dieses Spiel klar im Griff hatte. Die zweite Hälfte begann – nach einer ruhigen und ausführlichen Halbzeitanalyse – viel konzentrierter und mit besserem Zuspiel. Schnell baute man mit einem 8-Tore-Lauf innerhalb von 5 Minuten die Führung auf 2:16 aus. Nach zwei Anschlusstreffern ging das nunmehr einseitige Spiel mit neun Toren in Folge für uns weiter. Es klappte nun wirklich alles und auch die Abschlussschwäche vor dem Tor war überwunden. Somit stand es am Ende hochverdient 5:27 für unsere Mädels. Herausragende Torschützen waren Finnia (8), gefolgt von Kimberley (7) und Hanna (6). Das nächste Spiel ist bereits das direkte Rückspiel gegen die JSG Glattbach/Haibach. Es findet am nächsten Samstag, den 21.12.2019 um 12:00 Uhr in der Heinrich-Klein-Halle in Groß-Umstadt statt.

Es spielten:
Emily Koch (Tor), Hanna Vainio-Mattila (6), Aurelia Roschkowski (2), Madita Schmidt, Melissa Flath (2), Naomi Eichhorn (2), Malea Neidow, Kimberley Schulz (7), Finnia Schütz (8)