Sieg der MSG III im Topspiel!

Siegesserie hält auch gegen den Tabellendritten!

Es war ein sehr erfolgreiches Wochenende für unsere Mannschaften. Beim großen Heimspielblock gegen die Gäste der HSG Bachgau, konnten sowohl die Damen als auch die Herren III & IV ihre Spiele gewinnen. Durch den knappen aber letztendlich verdienten Sieg im Verfolgerduell zwischen Platz 3 & Platz 4 haben die Männer der MSG III weiterhin Aufwind und sind nun seit vier Spielen ungeschlagen. Dabei begann das Spiel denkbar schlecht. Die Gäste legten los wie die Feuerwehr und gingen schnell mit 3:0 in Führung. Es dauerte ein wenig, bis sich unsere Abwehr samt Torhüter auf die körperlich starken und wurfgewaltigen Spieler der Gästemannschaft einstellt hatten. Danach kamen wir jedoch immer besser in Tritt und konnte nach ca. 20 Minuten das erste Mal in Führung gehen. Durch eine nun starke Abwehr sowie eine konsequente Chancenverwertung gingen wir verdient mit 15:10 in die Halbzeitpause. Den Beginn der zweiten Halbzeit verschlief wir dann leider komplett. Technische Fehler, unkonzentrierte Abschlüsse sowie eine mangelhafte Rückwärtsbewegung luden die Gäste zum Tore schießen ein und nach ca. 40 Minuten Spielzeit lagen wir lediglich noch mit einem Tor Vorsprung in Front. Im Anschluss stabilisierten sich die Männer glücklicherweise wieder und nahmen das Zepter in die Hand. Tor für Tor setzten wir uns ab und konnten uns bis zur 53. Spielminute einen vier Tore Vorsprung erarbeiten. Leider versäumten wir es in dieser Zeit den Deckel endgültig drauf zu machen und erlaubte den Gästen wieder auf 1-2 Tore aufzuschließen. Am Ende behielten wir jedoch die Oberhand und gewannen mit 26:24.

Fazit: Am Ende machten wir uns das Leben, wie schon so häufig davor, selbst schwer. Daher war es umso wichtiger das Kampf, Leidenschaft und Einstellung gestimmt hat. Genau das wird beim nächsten Spiel gegen den TV Kirchzell II wieder benötigt. Das Spiel findet am kommenden Samstag, 14.03.2020 um 20:00h in Kirchzell statt. Die Herren würden sich über die Unterstützung der Fans sehr freuen.

Es spielten:
Björn Conrad & Hendrik Renkel (Tor), Julius Töpfer, Dennis Frank (2), Matthias Weber (2), Alexander Mohr, Tobias Storck (2), Marius Münch, Fabian Fischer, Norman Jöckel (3), Victor Ostrowitzki (12/2), Marc Grimm & Christoph Ballensiefen (5)

Herren III starten erfolgreich in die Rückrunde!

Dritter Sieg in Folge!

Mit einem glücklichen aber letztendlich absolut verdienten Sieg, starteten die Herren III in die Rückrunde der Saison 2019/2020. Gegen den aktuellen Tabellenzweiten aus Erlenbach stimmten vor allen Kampf und Leidenschaft. Beide Mannschaften kamen sehr gut ins Spiel und die Angriffsreihen dominierten die erste Hälfte. Zwar konnten sich die Herren nie mit mehr als zwei Toren- Vorsprung absetzen aber man konnte klar erkennen, dass das in der Hinrunde so oft kritisierte Angriffsspiel, sich deutlich verbessert zeigte und man oft zu schnellen und einfachen Toren gelang. Die Kehrseite der Medaille war die leider über die gesamte Spielzeit zu passive Abwehrarbeit, welche die Gäste aus der Barbarossastadt ebenfalls zum Torschießen einlud. Zu Beginn der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Die Männer legten vor und die Gäste nach. Ab der ca. 45 Minute merkte man jedoch beiden Mannschaften den enormen Kraftaufwand der vorherigen Spielzeit an. Schlechte Pässe, technische Fehler und schwache Abschlüsse nahmen zu und das Spiel plätscherte vor sich hin und die Gäste konnten sogar kurzzeitig mal wieder mit einem Tor in Führung gehen. Doch anstatt nun einzubrechen, mobilisierten die Herren die letzten Kraftreserven und holten den ersten Sieg der Rückrunde.

Fazit:
Ein Auftakt nach Maß, gegen einen sehr unangenehmen und körperlich stark spielenden Gegner. Jeder einzelne Spieler kann daher stolz auf seine Leistung sein. Hervorzuheben ist jedoch die Achse Jan, Philipp & Alex. Genau die o. g. Eigenschaften und Mentalität braucht es nun beim nächsten schweren Spiel gegen den aktuellen Tabellenführer die MSG Hörstein/Michelbach. Das Spiel findet am kommenden Samstag, den 25.1.2020 um 20:00h in Alzenau-Michelbach statt. Die Männer hoffen daher auf die zahlreiche Unterstützung der treuen Fans.

Es spielten:
Björn Conrad, Hendrik Renkel (Tor), Victor Ostrowitzki (3), Matthias Weber (2), Alexander Mohr (5), Tobias Storck (4), Marius Münch (1), Norman Jöckel, Julius Töpfer (2), Marc Grimm, Jan Mackensen (7/4) , Philipp Münch (7) & Oliver Arnold (1).

Niederlage der MSG III gegen Tabellenvierten!

Am Ende fehlte die Kraft!

Aufgrund diverser krankheits-, verletzungs- und familiär bedingter Ausfälle stand beim Spiel gegen die junge Mannschaft der BSC Urberach eine völlige neue Truppe auf dem Platz. Grundsätzlich lieferten die Herren III einen ordentlichen Auftritt ab. Das Spiel war vor allem in der ersten Halbzeit ausgeglichen, leider nutzen die Männer in den entscheidenden Phasen nicht ihre Möglichkeiten auf das Führungstor, sodass man mit einem Tor Rückstand in die Pause ging. Auch die zweite Halbzeit war zunächst ausgeglichen, jedoch änderte sich dies nach ca. 45 Minuten. Hier konnten sich Gastgeber mit einem 4 Tore Lauf erstmals deutlich auf 24:19 absetzten. Erfreulich dann, dass die Männer nicht Aufgaben und sogar kurzzeitig auf 24:22 verkürzen konnten. Letztendlich schwanden bei uns in den verbleibenden 10 Minuten leider die Kräfte und die BSC kam zu einfachen Toren und gewann verdient (31:25).

Fazit: Ein sehr ordentlicher Auftritt der Männer. Moral und Kampf stimmten und am Ende konnte man auch mit erhobenem Haupt das Feld verlassen. Das Endergebnis ist mit 6 Toren Differenz unterschied, zu hoch und war letztendlich dem wenigen Wechselkontingent und dem Kraftschwund geschuldet. Lobend muss man unsere jungen Spieler Julius, Victor und Philipp erwähnen, welche ihre Sache sehr ordentlich gemacht haben. Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag, dem 08.12.2016 um 16h in der HKH gegen die TV08 Aschaffenburg statt. Die Männer würden sich über zahlreiche Zuschauer freuen.

Es spielten:
Björn Conrad (Tor), Victor Ostrowitzki (7), Philipp Münch(3), Matthias Weber (6/4), Alexander Mohr, Tobias Storck, Marius Münch (4), Christoph Ballensiefen (2) Julius Töpfer (3) und Dennis Frank

MSG III mit Arbeitssieg!

Moral und Kampf stimmen!

Nach den beiden vermeidbaren Niederlagen war durchaus Dampf im Kessel der MSG III und nun wartete mit der Spielgemeinschaft aus Haibach & Glattbach wieder ein gleichwertiger Gegner. Zu Beginn merkte man der Mannschaft die Nervosität sichtlich an. Im Angriff passte es nicht und viele Bälle wurden leichtfertig „weggeworfen“. Die Abwehr hingegen stand souverän. Es wurde gekämpft und dank dieser tollen Defensivleistung konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzten. Ab der 15. Minuten wendete sich das Blatt. Durch die starke Defensive kamen wir zu einfachen Balleroberungen und auch im Angriff lief der Ball wesentlich besser. Stück für Stück setzten wir uns ab und hatten teilweise einen komfortablen 5-Tore Vorsprung. Da leider bereits in der ersten Halbzeit der Chancen-Schlendrian bei dem einen oder anderen Spieler zum Vorschein kam, lagen wir zur Pause nur mit 16:12 in Front. In der zweiten Hälfte das gleich Bild. Die Herren III dominierten das Spiel und konnten nach 45 Minuten mit 28:21 in Führung gehen. Doch anstatt in den Folgeminuten den „Sack endgültig zu zumachen“ ließ wir reihenweise 100%tige Chancen liegen und erlaubte dem Gegner weiter zu hoffen. So stand es in der 58. Minute lediglich 32:30. Die letzten beiden Minuten spielten wir dann allerdings sicher runter, sodass dem 5. Sieg der Saison nichts mehr im Wege stand.

Fazit: Die Spiele der Herren III sind auch weiterhin nichts für schwache Nerven. Grundsätzlich hat die Mannschaft stark gespielt, jedoch zweimal verpasst, den Sieg vorzeitig zu sichern und es daher unnötig spannend gemacht. Erfreulich waren die Einstellung und der Kampfgeist. Lobend muss man vor allem die Leistung von Jan Mackensen hervorheben, welcher in Abwehr und Angriff ein super Spiel machte. Durch den Sieg springen die Herren III auf den 6ten Platz und sind lediglich 4 Punkte vom Relegationsplatz entfernt. Nun gilt es jedoch in den Wochen der Wahrheit (Urberach (A), Aschaffenburg (H), Böllstein/Wersau (A) und Großwallstadt (H)) zu bestehen, erst dann lässt sich die endgültige Richtung voraussagen. Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag, 01.12.19 um 18.00h gegen den aktuellen Tabellenvierten, BSC Urberach statt. Bei diesem schweren Auswärtsspiel freuen sich die Männer wieder auf die Unterstützung der treuen Fans.

Es spielten:
Björn Conrad (Tor), Clemens Mickler (Tor), Jan Mackensen (7), Oliver Arnold (4), Matthias Weber (1), Alexander Mohr (3), Tobias Storck (3), Marius Münch (1), Steffen Schreiber (5/1), Marc Grimm (1), Stefan Kinz (1), Christoph Ballensiefen (7/1), Julius Töpfer und Fabian Fischer.

Erneute Niederlage der Herren MSG III

Nach der unglücklichen Niederlage in der vergangen Woche, wollten die Männer wieder auf die Erfolgsspur zurückkehren, um weiterhin ein Wörtchen in der oberen Tabellenregion mitreden zu können. Dies war jedoch nicht der Fall. Zu keinem Zeitpunkt des Spiels fanden die Männer zur „Normalform“ und mussten sich am Ende verdient den jungen Gästen aus der Handballgemeinde Kirchzell geschlagen geben. Konnte man in der ersten Halbzeit dem Spielgeschehen noch teilweise den Stempel aufdrücken, lief man in der zweiten Halbzeit 30 Minuten lang, einem zwei bis drei Tore Rückstand hinterher. Zu inkonsequent im Abschluss, kein Zug zum Tor und eine schwache Defensivleistung waren die Hauptgründe für diese Niederlage.

Fazit: Eine dumme Niederlage, die jedoch hoffentlich auch dem letzten Zweifler aufzeigt, dass man Spiele nur dann gewinnt, wenn alle 14 Spieler 100% geben, weniger reicht halt auch in dieser Klasse nicht. Glücklicherweise sind wir jetzt erstmal spielfrei. Zeit um am Abwehr-, Abschlussverhalten und an der Einstellung zu arbeiten.

Es spielten:
Björn Conrad (Tor), Clemens Mickler (Tor), Oliver Arnold, Christoph Ballensiefen (8/2), Dennis Frank (3), Fabian Fischer (1), Marc Grimm (4), Norman Jöckel (1), Jan Mackensen (4), Alexander Mohr, Marius Münch (3), Tobias Storck (2), und Matthias Weber (5) und Peter Wörner.

Unglückliche, aber verdiente Niederlage der MSG3!

Bereits zu Spielbeginn war klar, dass die junge Mannschaft der HSG Bachgau II ein harter Brocken wird, so war es nicht verwunderlich, dass Trainer Peter Wörner vor dem Spiel bereits einen engen Ausgang prognostizierte. Er sollte recht behalten. Wir kamen wie gewohnt sehr gut ins Spiel. Der Ball wurde im Angriff sehenswert durchgespielt, die Abschlüsse waren jedoch kläglich. Gleich sechs Hundertprozentige wurden in den ersten 15 Minuten verworfen, obwohl unsere Coaches den Torabschluss in der Kabine klar und deutlich angesprochen hatten. So war es nicht verwunderlich, das anstatt des Vorsprungs, die Führung zu diesem Zeitpunkt immer wieder wechselte. Leider fand auch unsere Abwehr über den gesamten Zeitraum nicht ins Spiel und die technisch hervorragend ausgebildeten Gastgeber konnten ohne große Gegenwehr zu einfachen Toren gelangen. Zur Halbzeit stand es daher 17:14. Mit einer neuen Deckungsvariante versuchten wir zu Beginn der zweiten Hälfte, den Angriff der Gastgeber vor neue Herausforderungen zu stellen, dies misslang jedoch gewaltig. Tor für Tor setzte sich das Heimteam ab und 20 Minuten vor Spielende lagen wir mit 7 Toren zurück. Aber wir gaben nicht auf und kämpften uns zurück. Zwar wurde im Angriff nun konsequenter abgeschlossen, jedoch war das Abwehrverhalten weiterhin zu passiv und zaghaft. Am Ende blieb die Sensation aus und wir verloren unglücklich, aber letztendlich verdient mit 31:30.

Fazit: Schade, da war mehr drin gewesen! Diese Niederlage war absolut vermeidbar, jedoch agierten die Männer ganz getreu dem alten Sprichwort „Wer nicht hören will, muss fühlen!“ Das „nicht hören“ bezieht sich auf die Ansprache der Coaches hinsichtlich der Torabschlüsse sowie der permanenten Diskussion mit den Schiedsrichtern (Hier muss sich leider auch der Verfasser dieses Berichtes an die eigene Nase greifen. Ich gelobe Besserung!) und das „muss fühlen“ als Konsequenz, dass man dann so ein Spiel nicht gewinnt. Jetzt muss das Motto aber lauten: Spiel abhaken und nach vorne schauen, denn mit TV Kirchzell am kommenden Sonntag, den 10.11.2019 um 16:00h in der HKH und der Spielgemeinschaft aus Glattbach & Haibach (24.11.2019 um 16:00h ebenfalls in der HKH) warten nun zwei schwere Heimspiele auf die Herren III. Die Männer freuen sich daher wie immer auf die lautstarke Unterstützung der treuen Fans.

Es spielten:
Björn Conrad (Tor), Hendrik Renkel (Tor), Christoph Ballensiefen (6/1), Dennis Frank (1), Norman Jöckel (3), Stefan Kinz, Jan Mackensen (1), Alexander Mohr (3), Marius Münch (2), Steffen Schreiber (4), Tobias Storck, und Matthias Weber (6/4) und Peter Wörner (4).

Herren III: Glanzloser Pflichtsieg gegen Tabellenvorletzten!

Nach dem Moralsieg der vergangenen Woche, hatten sich die Männer um Captain Björn Conrad zwar bereits zu Spielbeginn eine kämpferische Einstellung vorgenommen, konnten diese aber nur bedingt umsetzten. Wie bereits in den vergangenen Spielen beherrschten die Männer III die ersten 15 Minuten und konnten sich einen fünf Tore Vorsprung erarbeiten. Dann kam jedoch wie so oft, der Bruch im Spiel. Massenweise technische Fehler und keine Abwehrleistung ermöglichten den Gästen aus dem Odenwald binnen vier Minuten !!!!!! auszugleichen und das Spiel bis zum Pausenpfiff sogar offen und spannend zu gestalten. Zu Beginn der zweiten Halbzeit merkte man den Männern an, dass sie selbst nicht mit ihrer Leistung zufrieden waren. Die Abwehr war nun aggressiver und vorne im Angriff spielte man gewohnt und souverän seinen Stiefel runter. Tor für Tor setzte man sich ab und hatte 12 Minuten vor dem Spielende sogar einen 8 Tore Vorsprung. Doch auch dieser komfortable Vorsprung wurde binnen fünf Minuten mit offenen Händen hergeschenkt und die Gastmannschaft verkürzte sechs Minuten vor Ende auf 28:25. Am Ende ereilte die Männern glücklicherweise nicht das gleiche Schicksal wie die HSG Eppertshausen/M. vor Wochenfrist und sie behielten mit 31:27 die Oberhand, dennoch kann man mit der Gesamtleistung nicht zufrieden sein.

Fazit: Zwar wollte jeder Spieler am Ende den Sieg, dennoch muss sich der ein oder andere Spieler auch die Frage stellen, ob das, was er abgeliefert hat, dem eigenen Anspruch und dem der Liga angemessen ist. Jedenfalls kletterte die Mannschaft durch den vierten Sieg in Folge nun auf Platz 3 und gastiert am kommenden Sonntag, 03.11.2019 um 16.00hr beim aktuellen Tabellenfünften, der HSG Bachgau II. Bei diesem schweren Auswärtsspiel brauchen & freuen sich die Männer auf lautstarke & zahlreiche Unterstützung der treuen Fans.

Es spielten:
Björn Conrad (Tor), Hendrik Renkel (Tor), Christoph Ballensiefen (6), Fabian Fischer (1), Dennis Frank (3), Marc Grimm (2), Jan Mackensen (2), Alexander Mohr (4), Victor Ostrowitzki, Martin Riedel, Steffen Schreiber, Tobias Storck (2) und Matthias Weber (11/8).

Trainer: Norman Jöckel und Peter Wörner.

MSG III im flow!

Nach zwei Siegen in Folge wartete am letzten Wochenende der spielstarke Gastgeber aus der Herrenspielgemeinschaft Eppertshausen & Münster auf unsere dritte Mannschaft. Nachdem wir noch die ersten 10 Minuten munter mitgestalteten, kam dann ein Bruch und der Gegner setzte sich Stück für Stück ab. Zu langsam in der Abwehr, keine Bewegung im Angriff, phasenweise schlampige Abschlüsse und technische Fehler, luden die Gastgeber zum Tore schießen ein. Nach den ersten 30 Minuten gingen wir, dank einer starken Torhüterleistung von Clemens Mickler, glücklicherweise nur mit 4 Toren Rückstand & hängenden Köpfen in die rettende Pause. Auch nach der emotionalen Halbzeitrede der Coaches war das Bild zunächst das Gleiche wie in Halbzeit eins. Zwar standen wir nun besser in der Abwehr, konnten jedoch den 4-Tore Rückstand nicht aufholen. Nach 50 Minuten, beim Stand vom 25:19, dachte der ein oder andere Zuschauer und Heimspieler wohl an entspannte 10 Restminuten. Das war jedoch definitiv nicht der Fall! Dank einer starke Angriffsleistung, einer kompromisslosen Abwehr und dem stärksten Torhüter der Liga, Björn Conrad, verkürzen die Männer den o. g. sechs Tore Rückstand Stück für Stück. In den 59. Spielminute war es dann soweit und wir konnten mit 27:26 endlich in Führung gehen. Am Ende ließen wir uns den knappen Vorsprung nicht mehr nehmen und gewannen am Ende etwas glücklich mit 28:26.

Fazit: Ob der Sieg verdient oder glücklich war, interessiert nach dem Spiel Niemanden! Das Spiel zeigt jedoch eindeutig auf, dass man durch Willen und Kampf auch gegen starke Mannschaften bestehen kann. Das nächste Spiel findet am kommenden Samstag, den 26.10.2019 um 18.00 Uhr in der Heinrich-Klein-Halle gegen die HSG Rodenstein II statt. Die Männer freuen sich über jede Unterstützung.

Herren III: Heimsieg im Derby!

Die Zeichen vor dem ersten Derby der Saison standen mehr als schlecht, denn gleich fünf Ausfälle hatte das Team, um unser Trainergespann Norman Jöckel & Peter Wörner zu beklagen. Glücklicherweise reisten auch unsere Gäste nicht in Bestbesetzung an, sodass zumindest auf dem Papier, die Chancengleichheit wiederhergestellt wurde. Gleich zu Beginn merkte man den Männern an, dass sie unbedingt die nächsten zwei Punkte einfahren wollten.
Die Abwehr war äußerst präsent und aggressiv und im Angriff wurde zielstrebig und effektiv gespielt. So war es auch nicht verwunderlich, dass die Männer schnell mit 4 Toren Vorsprung in Führung gingen und diesen bis knapp vor Ende der ersten Halbzeit verwalteten. Leider wurden vor allem in den letzten 5 Minuten der ersten Halbzeit die Abwehrarbeit eingestellt und im Angriff nicht mehr konsequent genug abgeschlossen, sodass die Gäste kurz vor Pausenpfiff auf 12:10 verkürzen konnten. Die ersten 5 Minuten der zweiten Hälfte wurden dann komplett verschlafen und die Gäste konnten kurzzeitig ausgleichen. Erfreulicherweise fing sich das Team und konnte schnell wieder mit 2 Toren Vorsprung in Führung gehen. Gestützt auf unseren Captain Björn, den besten Torwart der Liga und einen starken Marius Münch auf der Außenposition, konnten wir uns Tor um Tor absetzen und am Ende verdient mit 24:19 gewinnen.

Fazit:
Trotz der Ausfälle und der damit einhergehenden Rotation auf den einzelnen Positionen zeigte jeder Spieler eine starke und kämpferische Leistung. Genau diese Einstellung ist beim nächsten Spiel Grundvoraussetzung. Am kommenden Sonntag, 20.10.2019 um 18:00 h gastieren die Männer III beim BOL- Absteiger der HSG Eppertshausen/ Münster. Die Gastgeber stehen aktuell mit 6:2 Punkten auf dem zweiten Platz der Tabelle. Über zahlreiche Unterstützung bei diesem schweren Auswärtsspiel würde man sich freuen

Es spielten:
Björn Conrad (Tor), Clemens Mickler (Tor), Christoph Ballensiefen (6/5), Fabian Fischer, Dennis Frank (2), Marc Grimm (2), Norman Jöckel (2), Stefan Kinz (1), Jan Mackensen, Alexander Mohr (1), Marius Münch (6), Martin Riedel und Tobias Storck (4). Trainer: Peter Wörner.

MSG III mit erstem Sieg der neuen Saison!

Angriff diesmal tadellos!

Nach dem schlechten Saisonstart reisten die Herren III schon mit etwas Druck zum schweren Auswärtsspiel nach Hösbach. Die Männer waren zu Beginn der Partie sichtlich nervös, viele Bälle wurden einfach weggeworfen und auch das Rückzugsverhalten wurde nicht konsequent umgesetzt. Die junge Mannschaft der Gastgeber nahm die Geschenke dankend an und setzten sich schnell mit 2- Toren-Vorsprung ab. Wieder einmal war es bis zu diesem Zeitpunkt unserem Captain Björn Conrad im Tor zu verdanken, dass der Rückstand lediglich die oben genannten zwei Tore betrug. Nach ca. 20 Minuten stabilisierte sich unsere Abwehr und auch der Angriff fand besser ins Spiel. Mit viel Bewegung, zielstrebigen Aktionen zum Tor und konsequentem Abschluss egalisierten wir den Rückstand und konnten sogar mit zwei Toren Vorsprung in die Halbzeitpause gehen. Nach der Pause kam nun die stärkste Phase des Spieles. Durch eine starke und aggressive Abwehr zwangen wir die junge Mannschaft aus Aschafftal immer wieder zu unvorbereiteten Abschlüssen oder technischen Fehlern, welche im Gegenzug durch schnelle und gelungene Aktionen unsererseits bestraft wurden. Nach 50 Minuten Spielzeit führten wir sicher und verdient mit acht Toren Vorsprung. Die letzten 10 Minuten wurden mit Ruhe heruntergespielt, am Ende gewannen wir verdient und souverän mit 33:24.

Fazit: Durch eine deutlich stärkere Angriffsleistung im Vergleich zu den ersten beiden Saisonspielen belohnen sich die Männer selbst und fahren die ersten „zwei Punkte“ der Saison ein. Einziger Wehrmutstropfen der Partie war die schwere Verletzung von Steffen Schreiber. An dieser Stelle „Gute Besserung“!

Das nächste Spiel steht ganz im Zeichen des Derbys gegen unsere Freunde der MSG Groß-Zimmern/Dieburg II. Das Spiel findet am 13.12.2019 um 16:00h in der Heinrich-Klein-Halle statt. Über zahlreiche Unterstützung freuen sich die Männer.

Es spielten:
Björn Conrad (Tor), Clemens Mickler (Tor), Christoph Ballensiefen (2), Fabian Fischer, Dennis Frank (2), Marc Grimm (5), Jan Mackensen (4/2), Alexander Mohr (1), Marius Münch (5), Philipp Münch (1), Steffen Schreiber (5), Tobia Storck (3), Matthias Weber (5) und Peter Wörner.