MSG II: Punktgewinn im Spitzenspiel!

Die Vorzeichen vor dem Spiel beim Tabellendritten Haibach standen schlecht für das MSG-Team. Mit Tilmann Werner, Steffen Siebenschuh, Peter Lehmer und Patrick Wolf, fehlten gleich 4 Spieler. Trotz dieser Schwächung konnte das Team die 5.:3 Führung der Gastgeber in der 9. Minute bis zur 15. Minute ausgleichen und erstmals mit 7:6 in Führung gehen. Nach dem 10:8 für die MSG, nahm der TV Haibach eine Auszeit, konnte aber davon nicht profitieren, den mit einer Energieleistung erhöhten die Mannschaft der MSG zur Pause auf 14:11. Nach der Pause kamen die Gastgeber besser ins Spiel und konnten in der 43. Minute mit 20:18 in Führung gehen. Diese Führung konnte in der Folgezeit aber wieder in eine 23:21 Führung unsererseits umgewandelt werden. In den letzten 9 Minuten überschlugen sich die Ereignisse Patrick Kütemeier erhielt eine 2 Minutenstrafe, im folgten Otto Fetser von den Gastgebern und Martin Hax von der MSG. In dieser hektischen Schlussphase beim Stand von 23:23 gelang es keiner Mannschaft sich abzusetzen und so konnte die jeweilige Führung immer wieder ausgeglichen werden. Den entscheidenden Treffer zum Endstand von 25:25 erzielte Patrick Kütemeier in der 58. Minute und sicherte damit seinem Team zumindest einen Punkt. Zu erwähnen ist noch, dass aufgrund des personellen Engpasses Bernd Hax den Kader ergänzte und mit Julius Töpfer und Ben Brauneck zwei Nachwuchsspieler zum Einsatz kamen.

Es spielten:
Jonathan Höß (Tor), Dimi Nastos (Tor), Julius Töpfer, Martin Hax (3), Ben Brauneck (2), Marc Geißler (7), Leonce von Kymmel, Bernd Hax, Tim Gotta, Kai Kramer (3), Matthias Keil (1), Patrick Kütemeier (8).

MSG II in Torlaune!

TV Bürgstadt – MSG II
Nach einer starken Anfangsphase stand es bereits in der 7. Minute 7:1 für die MSG und die Führung wurde in der Folgezeit permanent ausgebaut. Mit einem beruhigenden 12:18 ging das Team von Patrick Kütemeier in die Halbzeitpause. In der 2. Hälfte nahm die Überlegenheit zu und es wurde zu einem sehr einseitigem Spiel. Der Vorsprung wuchs von Minute zu Minute und nach 45 Minuten stand ein deutlicher 19:29 Spielstand auf der Anzeigetafel der Sporthalle in Mildenberg. Dies war jedoch nicht das Ende, die überforderte Mannschaft des TV Bürgstadt hatte dem Tordrang des MSG-Teams nichts entgegensetzen und verließ am Ende mit 43:25 die Halle. Mit diesem Sieg und der gleichzeitigen Niederlage des TV Kleinwallstadt in Aschafftal, konnte das MSG-Team den Vorsprung auf den Tabellenführer, auf einen Punkt verkürzen.

Es spielten:
Jonathan Höß (Tor), Dimi Nastos (Tor), Nicolas Reeg (2), Steffen Siebenschuh (7), Martin Hax (2), Ben Brauneck, Marc Geißler (2), Patrick Wolf (1), Leonce von Kymmel, Tilmann Werner (5), Tim Gotta (9/5), Kai Kramer (9), Matthias Keil (4), Peter Lehmer (2).

 

MSG II – SG Babenhausen II
Mit diesem deutlichen Sieg gegen die SG, festige das MSG-Team den 2. Tabellenplatz und revanchierte gleichzeitig für die im Hinspiel erlitte 32:30 Niederlage. Von Beginn an dominierten die Hausherren das Spiel und setzten sich bis zur 10. Minute mit 8:4 ab. In dieser Phase gelangen der MSG zahlreiche Tore über die beiden Außen Matthias Keil und Kai Kramer und über Martin Hax am Kreis. Die Gäste nahmen von Beginn an Tilmann Werner aus dem Spiel und so fehlten vorerst die Tore aus dem Rückraum. Dennoch konnte das Team von Patrick Kütemeier den Vorsprung bis zur Halbzeit verteidigen und mit 19:15 in die Pause gehen. Das MSG-Team startete schwungvoll in die 2. Hälfte und setzte sich bis zur 40. Minute deutlich mit 24:16 ab. In diesem Spielabschnitt profitierte die Mannschaft auch von der starken Leistung von Torhüter Jonathan Höß, der ab der 31. Minute im Tor stand. Jetzt konnte sich auch der Rückraum besser ins Spiel bringen und so dazu beitragen, dass der Vorsprung weiter ausgebaut wurde. Am Ende stand ein nie gefährdeter 36:23 Sieg auf der Anzeigetafel und das MSG-Team konnte sich mit den Zuschauern über einen weiteren Sieg freuen.

Es spielten:
Dimi Nastos (Tor 1.-30. Min.), Jonathan Höß (Tor 31.-60. Min.) Martin Hax (4), Steffen Siebenschuh, Peter Lehmer (3), Marc Geißler (3), Patrick Wolf (1), Luca Kemper (3), Leonce von Kymmel (1), Tilmann Werner (2), Tim Gotta (5)/3, Kai Kramer (9), Matthias Keil (5).

MSG II: Im Verfolgerduell erfolgreich!

Im Derby hatte der Gast den besseren Start und lag bis zur 15 Spielminute ständig mit teilweise 3 Toren in Führung. Die Mannschaft um Spielertrainer Kütemeier spielte im Angriff ohne Druck und in der Abwehr zu passiv. Den Vorsprung konnten die Gäste bis zur 28. Minute sogar auf 16:10 ausbauen. Beim Stand von 12:16 gingen beide Teams in die Halbzeitpause und die Zuschauer waren gespannt, wie sich das Heim-Team in der 2. Halbzeit präsentiert. Die Pausenansprache von Kütemeier zeigte anscheinend ihre Wirkung und in der 35. Minute konnte der Vorsprung der Gäste auf 17:18 verkürzt werden. Nach zwei Zeitstrafen gegen Steffen Siebenschuh und Matthias Keil, konnten sich die Gäste abermals mit 3 Toren zum 17:20 absetzen. Doch das Team der MSG Groß-Umstadt/Habitzheim gab auch nach diesem Rückstand nicht auf. Jetzt war Dynamik im Spiel und die Abwehr um den jetzt im Tor stehenden Jonathan Höß stand sicher. Im Angriff überzeugte die rechte Angriffsseite der Hausherren mit Kai Kramer und Tilmann Werner die mit ihren Toren bis zur 54. Minute zur 27:24 Führung beitrugen. Die Gäste waren jetzt überfordert und schwächten sich in dieser Phase zusätzlich durch zahlreiche Zeitstrafen und Trainer Thomas Müller nahm eine Auszeit. Dies nutzte aber wenig, denn das Heim-Team konnte sich mit weiten Toren absetzen und nach 60 Minuten, stand ein 31:26 auf der Anzeigetafel der Ernst-Reuter Halle.

Fazit: mit einer deutliche Steigerung in der 2. Hälfte konnte das Spiel noch gedreht werden und die Mannschaft konnte mit diesem wichtigen Sieg, den Anschluss auf den Tabellenführer aus Kleinwallstadt auf 3 Punkte verkürzen.

Es spielten:
Dimi Nastos (Tor 1.-20.), Jonathan Höß (Tor 21.-60.), Nicolas Reeg, Steffen Siebenschuh (2), Martin Hax, Peter Lehmer, Marc Geißler (2/1), Patrick Wolf, Leonce von Kymmel (2), Tilmann Werner (7), Tim Gotta (6/4), Kai Kramer (10), Matthias Keil, Patrick Kütemeier (4).

MSG2 mit deutlichem Heimsieg!

Team von Spielertrainer Kütemeier sichert den 2. Tabellenplatz!

Mit einer 6:1 Führung nach 9. Minuten, hatte das MSG-Team ein Zeichen gesetzt und den Gegner überrascht. Im weiteren Verlauf änderte sich an der klaren Überlegenheit nichts und bis zur Halbzeitpause konnte das Ergebnis mit dem 15:8 weiter ausgebaut werden. Der Rückraum mit dem treffsicheren Tilmann Werner bestimmte das Spiel und so entwickelte sich bis zur 44. Minute ein sehr einseitiges Spiel. Nach einer Schwächeperiode konnten die Gäste innerhalb von 7 Minuten auf 14:21 verkürzen. Doch mit 3 Toren in Folge, wurde der alte Abstand wieder hergestellt. Im weiteren Verlauf des Spiels, konnte Trainer Kütemeier munter Wechseln und allen Spielern entsprechende Einsatzzeiten geben. Entscheidend für den klaren Spielstand war auch, dass die Abwehr den torgefährlichen Gästespieler Tom Ramp, über das gesamte Spiel einigermaßen im Griff hatte. Mit dem 28:17 Endstand wurde der Abstand zu dem Verfolger aus dem Odenwald weiter ausgebaut und das Rennen um die Meisterschaft, weiter offen gehalten werden.

Es spielten:
Dimi Nastos (Tor), Björn Conrad (Tor), Steffen Siebenschuh (4), Martin Hax (2), Peter Lehmer, Patrick Wolf (1), Luca Kemper (4), Leonce von Kymmel, Tim Gotta (5/3), Patrick Kütemeier, Kai Kramer (1), Matthias Keil (3), Tillmann Werner (8).

Das Nächste Spiel findet am Samstag den 15. Dezember um 20.00 Uhr in Großostheim gegen die HSG Bachgau, den derzeitigen 5. der Tabelle, in der Welzbachhalle statt.

MSG II im Derby erfolgreich!

Knapper aber verdienter Erfolg gegen MSG Gr.-Zimmern/Dieburg!

Nach anfänglichen Schwierigkeiten gegen den Rückraum der MSG Gr.-Zimmern/Dieburg schaffte es die MSG Groß-Umstadt/Habitzheim, nach einer ansonsten ausgeglichenen ersten Halbzeit, den leichten Rückstand aufzuholen und ging mit einer 17:15 Führung in die Halbzeit. Unsere Mannschaft startete sehr stark in die zweite Hälfte und konnte so die Führung auf 22:17 ausbauen, doch in der 40. Minute war diese durch drei 2-Minuten Zeitstrafen gegen Peter Lehmer, Tillmann Werner und Marc Grimm gefährdet. Die drei verbleibenden MSGler schafften es allerdings die Führung mit 25:22 zu halten. Bis zur 55. Minute hatte die MSG das Spiel dann unter Kontrolle und der Sieg schien mit einer 31:27 Führung zum Greifen nah. Aufgrund einiger fragwürdiger Schiedsrichter Entscheidungen schafften es die Gäste in der 59. Minute jedoch zum 32:32 Ausgleich. Das entscheidende Tor für den Gastgeber fiel dann zehn Sekunden vor Schluss durch Lukas Weiß. Nach einem Timeout wenige Sekunden vor Spielende verspielten die Gäste ihre letzte Möglichkeit auf ein Unentschieden durch einen falsch ausgeführten Freiwurf.

Nach dem Derbysieg empfängt die MSG am kommenden Dienstag (05.12.2017) den Tabellenführer Großwallstadt um 20.00Uhr in der Ernst-Reuther-Halle.

Es spielten:
Jonathan Höß (Tor), Dimitrios Nastos (Tor), Marc Geißler (9), Tim Gotta (7/6), Marc Grimm (1), Luca Kemper, Patrick Kütemeier (2), Leonce von Kymmel (1), Peter Lehmer (2), Danny Stark (2), Tilmann Werner (5), Matthias Weber (3), Lucas Weiß(1) und Patrick Wolf.

Matthias Weber führt MSG 2 zum Sieg!

Die MSG 2 hat auch Ihr Spiel gegen die HSG Aschafftal, nach anfänglichen Startschwierigkeiten gewonnen. Entgegen der Weisung des Trainers konzentriert in das Spiel zu starten lagen wir nach zehn Minuten zunächst deutlich zurück (3:8), konnte das Spiel jedoch drehen und gingen mit 17:14 in die Pause. In der zweiten Halbzeit gaben wir uns keine Blöße und das Spiel entwickelte sich zu einem ungefährdeten 37:28 Sieg. Das lag auch daran, dass die HSG nicht mehr wirklich dagegenhielt. Hervorzuheben bleibt auch noch, dass gute Umschaltverhalten der beiden Außenspieler Matthias Weber und Tim Gotta, auch wenn dieses nicht immer mit einem Tor belohnt wurde.

Am Samstag gastiert um 20.00 Uhr mit der MSG Gr.-Zimmern/Dieburg eine echte Topmannschaft im Sportpalast der Ernst-Reuter-Schule, gegen die man beweisen kann, dass sich die letzten sechs Minuten doch lohnen.

Es spielten:
Jonathan Höß (Tor), Dimitri Nastos (Tor), Tim Gotta (4/2), Martin Hax (4), Luca Kemper (3), Patrick Kütemeier (4), Leonce von Kymmel, Peter Lehmer, Panagiotis Nastos (1), Danny Stark (1), Matthias Weber (10/1), Lucas Weiß, Tilmann Werner (10) und Patrick Wolf.

Erfolgreiche Premiere!

Gelungener Saisonstart der MSG!

Auf den Punkt Topfit präsentierte sich die MSG Umstadt/Habitzheim zum Start in die Saison 2017/18 am Winzerfestfreitag in der ER-Halle. Sowohl sportlich als auch organisatorisch hatte die Spielgemeinschaft ihre Hausaufgaben gemacht und startete erfolgreich in die neue Spielzeit. Neben dem sportlichen Aspekt stand natürlich die Einführung des elektronischen Spielberichtes im Bezirk Odenwald/Spessart im Fokus des Interesses. Dabei wird Tom Eisenhauer (siehe Bild) in die Geschichtsbücher eingehen. Mit seinem Einsatz als Sekretär läutete er eine neue Zeitrechnung für den Handballsport auf Bezirksebene ein. Cool wie ein seit Jahren erfahrener Routinier erstellte er den ersten Spielbericht für die Bezirksliegen des Handballbezirkes Odenwald/Spessart mit dem neuen System. Neben der Vereinfachung im gesamten Ablauf für die Spieltechniker bringt der ESB ganz nebenbei auch noch einen Vorteil für die Fans des Handballsports welche nun die Spiele der Bezirksoberliga im Liveticker hautnah mit verfolgen können. Doch nicht nur neben, auch auf dem Parkett zeigte sich die MSG bestens vorbereitet. Die neu formierte Mannschaft um Trainer Patrick Kütemeier nahm gegen den letztjährigen Tabellendritten von Beginn an das Zepter in die Hand. Neben der eigenen spielerischen Klasse kam der Mannschaft ein wenig auch das Verletzungspech der Gäste aus dem Bachgau entgegen. Sie mussten verletzungsbedingt gleich auf mehrere Spieler verzichten und sahen sich bereits in den ersten Minuten der Begegnung in der Defensive. Von Trainer Patrick Kütemeier gut eingestellt entwickelte unsere Mannschaft in Abwehr und Angriff den nötigen Druck um das Spielgeschehen zu kontrollieren. Über 3:1 und 6:3 setzten wir uns rasch auf 12:3 ab. Auch eine Auszeit des Gästetrainers änderte nicht viel an den Kräfteverhältnissen und wir behaupteten zur Pause einen 19:11 Vorsprung. Zwar konnten die Gäste im zweiten Spielabschnitt noch einmal auf fünf Tore verkürzen (23:18) doch an dem überlegenen 36:26 Start-Ziel-Sieg unserer Mannschaft gab es keine Zweifel.

Es spielten: Jonathan Höß (Tor), Dimi Nastos (Tor), Martin Geist (4/2), Marc Geißler (6), Tim Gotta, Martin Hax, Luca Kemper (1), Leonce von Kymmel, Peter Lehmer (1), Danny Stark (3), Matthias Weber (5), Lukas Weiß (4), Tilmann Werner (6) und Patrick Wolf (6).

Nach dem unsere Mannschaften sich an diesem Wochenende doch etwas mehr auf das Winzerfest konzentrierten beginnt für die meisten Teams nun auch der Ernst der Pflichtspielsaison. Den kommenden Spieltag eröffnet unsere Frauenmannschaft am Samstag (23.09.17) mit ihrem Gastspiel (15.00 Uhr) bei der FSG Wallstadt. Die Männerteams der MSG III (18.00 Uhr) und MSG IV (20.00 Uhr) haben jeweils Heimrecht und empfangen die Mannschaften des BSC Urberach in der ER-Halle. Am Sonntag treten die MSG II (17.30 Uhr Kleinwallstadt) und die MSG I (18.00 Uhr HSG Wiesbaden) jeweils auswärts an. Dabei hat speziell die MSG II bei ihrem Gastspiel in Kleinwallstadt gegen den Absteiger aus der Landesliga eine schwere Aufgabe vor sich. Die Gastgeber sind mit einem deutlichen Auswärtserfolg in die Runde gestartet und werden alles daran setzen um ihre gute Ausgangslage für den Saisonverlauf weiter zu verbessern. Unsere Mannschaft wir sicherlich ihren besten Handball zeigen müssen um den Gastgebern Paroli bieten zu können.

Saisonstart der Handballer!

Erst Sportgeist, dann Weingeist!

Alle Jahre wieder die gleiche Frage. Wie bringe ich Handball und Winzerfestes unter einen Hut? Auch in diesem Jahr steht der ein oder andere vor dieser Herausforderung. Denn justament am Winzerfest Wochenende starten die Handballer in die neue Saison. Die Organisatoren haben sich gedacht es wäre doch sicherlich eine gute Symbiose beides miteinander zu verbinden. So wurde der Aufgalopp der MSG II auf Freitag, den 15.09.17 20.00 Uhr terminiert. Dabei empfängt die neu formierte Mannschaft von Trainer Patrik Kütemeier mit der HSG Bachgau den Drittplatzierten der vergangenen Saison. Mit der Spielgemeinschaft aus den Vereinen Großostheim, Pflaumheim und Wenigumstadt gastiert ein echtes Schwergewicht der Bezirksoberliga in der ER-Halle. Das Team hat sich in den letzten Jahren stetig weiterentwickelt und möchte auch mit dem neuen Trainer Gürhan Türkoglu ein gewichtiges Wort bei der Meisterschaftsvergabe mitreden. Dabei können sie auf überwiegend junge Eigengewächse aus ihrer äußerst erfolgreichen Jugendarbeit zurückgreifen. Die Begegnung ist somit sicherlich ein erster Gradmesser für beide Mannschaften. Das Spiel verspricht also Spannung pur und wir bauen auf lautstarke Unterstützung durch zahlreiche Fans. Wir hoffen natürlich auf einen guten Start in die neue Runde um dann auch in der dritten Halbzeit auf dem Winzerfest gemeinsam ordentlich Gas geben zu können.

MSG II: Unentschieden gegen den Tabellenführer!

Mit der wahrscheinlich besten Leistung der gesamten Saison konnte die MSG 2 dem Tabellenführer einen Punkt abringen. Das Spiel war von Beginn an ein offener Schlagabtausch und beide Mannschaften schenkten sich nichts. Die Gäste kamen zwar etwas besser ins Spiel (1:4), jedoch konnte unsere Mannschaft die Führung beim Stand von 7:7 egalisieren. Auch zur Halbzeit konnten wir mit einem verwandelten Siebenmeter, nach Abpfiff der ersten Spielhälfte, noch zum 15:15-Halbzeitstand ausgleichen.
Die zweite Hälfte begann da, wo die erste aufgehört hatte und es blieb ein enges und spannendes Spiel. Die Gäste schafften es allerdings sich zehn Minuten vor Schluss auf drei Tore (24:27) abzusetzen. Wir gaben allerdings nicht auf und kämpften mit bedingungslosem Einsatz um jedes Tor. Sekunden vor Spielende gelang uns der schon nicht mehr für möglich gehaltenen Ausgleichstreffer zum 32:32 Endstand. Das Unentschieden ist für beide Mannschaften letztendlich verdient und bringt uns auf dem Weg zum Klassenerhalt einen weiteren Schritt voran. Schon vor dem Spiel stand fest, dass der direkte Abstieg nicht mehr möglich war, und wir im ungünstigsten Fall noch die Relegation spielen müssen. Da das Osterwochenende spielfrei ist, geht es in zwei Wochen zur HSG Eppertshausen/Münster, wo wir den Klassenerhalt perfekt machen wollen.

Es Spielten:
Björn Conrad (Tor), Jonathan Höß (Tor), Jan Börner, Yannick Held, Patrick Kütemeier (4), Leonce von Kymmel, Peter Lehmer (3), Lunes Meaoudi (4), Alexander Mohr (1), David Pfuhl (7/5), Lorenz Schevardo (10), Matthias Weber (2), Lucas Weiß (1) und Patrick Wolf.

MSG II düpiert die TuSpo

TuSpo Obernburg II – MSG II 24:31 (11:16)
Mit erfreulichen Ergebnissen kamen die MSG Mannschaften von ihren Gastspielen am bayerischen Untermain zurück. Insbesondere der deutliche Erfolg der MSG II bei der TuSpo überrascht. Mit diesem Auswärtssieg bei einer deutlich vor uns rangierenden Mannschaft holten sich die Jungs um Spielertrainer Patrick Kütemeier zwei unerwartete Bonuspunkte im Abstiegskampf. Mit einer überragenden Mannschaftsleistung besiegt die MSG II die TuSpo aus Obernburg. Von Beginn an konzentriert konnten wir aus einer disziplinierten Abwehr heraus die Obernburger oft zu Fehlwürfen zwingen und im Angriff waren wir selbst eiskalt. Zur Halbzeit stand es dann auch 11:16. Die zweite Halbzeit begann da wo die erste aufgehört hatte und auch ein kurzes Aufbäumen der Obernburger wurde erfolgreich abgewehrt und so stand es am Ende verdient 24:31. Durch die letzten zwei Siege sieht die Lage momentan deutlich besser aus als noch vor vier Wochen und die abgerufene Leistung lässt hoffen, dass wir den Klassenerhalt noch vor Saisonende in der Tasche haben. Auch die MSG III scheint ihre Minikriese überwunden zu haben und konnte sich beim TV Bürgstadt letztendlich sicher durchsetzen.
Beide Mannschaften müssen diese Erfolge jetzt natürlich am kommenden Wochenende mit entsprechenden Heimsiegen bestätigen. Dabei ist die MSG II im Abstiegsduell gegen die MSG Böllstein/Wersau (Samstag, 18.03.17 um 20.00 Uhr in der ERH) besonders gefordert. Aber auch die MSG III hat den Kampf um die Vizemeisterschaft noch nicht aufgegeben und will mit einem Sieg gegen die HSG Aschaffenburg (16.00 Uhr) die Ambitionen untermauern. Komplettiert wird der Heimspieltag mit den Begegnungen der MSG IV gegen die HSG Aschaffenburg um 14.00 Uhr und dem Spiel unserer Frauenmannschaft ebenfalls gegen die HSG Aschaffenburg um 18.00 Uhr.