Kinderrechte machen Kinder stark!

Sportvereine bieten ein geschütztes Umfeld und leisten einen großen Beitrag zur körperlichen und seelischen Stärkung von Kindern und Jugendlichen. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene haben aber besondere Bedürfnisse in Bezug auf ihre Förderung, ihren Schutz, ihre Mitbestimmung und ihre Entwicklung. Ihre Rechte zu fördern und zu stärken und eine Kultur des Hinschauens zu entwickeln, ist Teil der gesellschaftlichen Verantwortung des TSV Habitzheim.

Unsere Arbeit mit dem Nachwuchs ist von Respekt, Wertschätzung und Vertrauen geprägt. Neben dem Aspekt des Schutzes setzt sich der TSV aktiv für die Förderung und Beteiligung von Kindern und Jugendlichen ein. Ziel ist es, ein gemeinsames Verständnis davon zu entwickeln, wie für das Wohl der Kinder und Jugendlichen in unserem Verein gesorgt werden kann. Aus diesem Grund erarbeitete der TSV Habitzheim, im Rahmen des Modellprojektes „Kindeswohl im Sportverein“, mit Unterstützung der Sport-Jugend Hessen ein auf den TSV abgestimmtes Kindeswohl-Konzept. Zudem hat der Verein das Thema Kindeswohl sowie die Positionierung gegen jegliche Art von Gewalt und Diskriminierung in seine Satzung aufgenommen. Um das Thema Kindeswohl weiterzuentwickeln und sich dauerhaft mit anderen Vereinen zu vernetzen, bewirbt sich der TSV um die Aufnahme in das Netzwerk „Kindeswohl im Sport“, das im Jahr 2022 von der Sportjugend Hessen gegründet wurde.

 

Positionierung

Der TSV setzt beim Thema Kindeswohl auf folgende sechs Säulen:

 

Ansprechperson

Kontaktperson zum Thema Kindeswohl im TSV Habitzheim ist Vorstand Marcus Eichhorn (Kontakt: m.eichhorn@tsv-habitzheim.de oder 0151 22629902), der u.a. die Qualifikation „Ansprechperson Kindeswohl“ erworben hat und im Bedarfsfall an regionale Fachberatungsstellen vermitteln kann. Unterstützt wird er duch seine Vorstandskollegin Tamara Gunst (t.gunst@tsv-habitzheim.de oder 0160 3726922), die ebenfalls als Ansprechperson zur Verfügung steht.

Wenn Sie uns eine Nachricht zukommen lassen möchten, nutzen Sie bitte das Formular am Ende der Seite!!!

 

Kodex & Qualifizierung

Alle Übungsleiterinnen und Übungsleiter des Sportvereins, die Angebote für Kinder und Jugendliche durchführen – auch die Übungsleiterinnen und Übungsleiter der Spielgemeinschaften in der JSG Groß-Umstadt / Habitzheim – müssen einen Verhaltenskodex unterzeichnen und sind zur Vorlage des erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses verpflichtet. Es werden fortlaufend Angebote geschaffen, um Trainerinnen und Trainer / Betreuerinnen und Betreuer des Vereins zu sensibilisieren.

 

Information und Beteiligung

Die regelmäßige Information und Sensibilisierung zu Themen wie sexualisierte Gewalt, Mobbing und die Stärkung der Kinderrechte sowie Informationen zu Beratungsstellen, sind feste Bestandteile auf der Agenda des TSV. Über gemeinsame Informationsveranstaltungen, zentrale Aktionen unter der Beteiligung der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen – wie einem großen Malwettbewerb zum Thema – sowie (Projekt-)Kooperationen und die Auslage von Informationsmaterial des Kinderschutzbundes Darmstadt, der Sportjugend Hessen und der Polizei Südhessen („Brich Dein Schweigen“) und digitaler Informationsangebote, möchte der TSV seine Mitglieder, Gäste und Partner fortlaufend sensibilisieren und zur Diskussion und einen offenen Umgang mit diesen Herausforderungen einladen.

 


Kindeswohl - Hinweise